Lichter Föhrenwald

Lichter Föhrenwald

Die lichten Föhrenwälder sind neben den totholzreichen Buchenwäldern charakteristisch für den Jurapark Aargau. Da in den Föhrenwäldern das Licht bis zum Boden dringt, bieten sie Lebensraum für Orchideen, Enziane und den seltenen Gebirgsfalter. Um diese wertvollen Ökosysteme zu schützen, beteiligen wir uns aktiv am Auflichten der Föhrenwälder.

Um an nährstoffreiche Erde zu kommen, trugen Landwirtschaftsbetriebe im letzten und vorletzten Jahrhundert den Oberboden einiger Waldgebiete ab. Überraschenderweise zum Nutzen der Natur, denn Orchideen, Berg-Astern oder Enziane fanden auf den ausgemagerten, meist trockenen, aber kurzweilig sehr feuchten Mergelböden der Föhrenwälder einen idealen Lebensraum.

  • Damit das Ökosystem erhalten bleibt, müssen Föhrenwälder regelmässig entbuscht werden.
  • Eine Beweidung mit Ziegen soll das Gebiet offenhalten.
  • Tipp: Die grösste Vielfalt an Orchideenarten blüht im Mai.
  • Föhrenwald-Auflichtungen
  • Enzianförderung
  • Bleiben Sie auf dem Weg.
  • Pflücken Sie keine seltenen Pflanzen wie Orchideen und Enziane.
  • Führen Sie Ihren Hund an der Leine.
  • Unseren ganzen Verhaltensknigge finden Sie hier.