Velorouten

Die Hügel im Jurapark Aargau eignen sich hervorragend für Entdeckungstouren auf zwei Rädern.

Mieten Sie sich ein Velo oder ein E-Velo im Park:

  • GFEZ Geisseler Fredy Gansingen, 062 875 03 06, gfez.ch (E-Velos, MTBs)
  • Bikepoint Zeiningen, 061 853 06 66, bikepoint.ch (Velos, E-Velos, MTBs)
  • Fuchs Räder Bözen, 062 876 14 19, fuchs-raeder.ch (Velos, E-Velos, MTBs)
  • 2Rad Ackle Gipf-Oberfrick, 062 871 04 53, 2rad-ackle.ch (Velos, E-Velos)
  • BikErich Küttigen, 062 827 39 20, bikerich.ch (MTBs)

Tandemvermietung (Mountain-Tandem):

Ausgangspunkte rund um den Park (Auswahl):

  • Aarau Bahnhof SBB (nur Rückgabe), 051 229 71 81, rentabike.ch
  • Bad Zurzach, Rent a Bike, Doktor Martin Erb-Strasse 9, 056 269 00 60, badzurzach.info
  • Brugg, No Limit Ltd. + tourkultur, Aarauerstrasse 26, 056 441 77 11, no-limit.ch
  • Wernli Sport Frick, Hauptstrasse 32, 062 871 44 34, wernli-sport.ch
  • Rheinfelden, Hotel Eden im Park, Froneggweg 3, 061 836 24 24, hoteleden.ch

Rufen Sie zur garantierten Verfügbarkeit vorher an und beachten Sie die Regeln, wenn Sie ein E-Bike mieten. Viel Vergnügen!

  • Beschreibung
  • Karte


Saison

Ganzjährig

Kontakt

Waldkompass Aargau
Im Roos 5
5630 Muri
Tel. +41 (0)56 221 89 71

www.waldkompass-aargau.ch

Ruine Alt Tierstein

Bewohnt vom 11. bis ins 15. Jahrhundert und noch gut erhalten, ist diese schöne Ruine, Stammsitz der Grafen von Tierstein, einen Ausflug wert. Zudem locken eine schöne Aussicht über das Fricktal sowie tolle Feuerstellen.

Die Burg Alt Tierstein war ab dem 11. Jahrhundert bewohnt und diente den Grafen von Tierstein als Stammsitz. Danach verlegte diese Nordwestschweizer Adelsfamilie ihre Geschäfte nach Büsserach auf die Burg Neu Thierstein. Bei einem Erdbeben 1356 erlitt die erste Burg in Gipf-Oberfrick substanzielle Schäden, wurde aber teilweise wieder aufgebaut und diente einem Talvogt als Verwaltungssitz. Trotz ihrer glanzvollen Geschichte geriet die Burg später in Vergessenheit und wurde erst 1934/35 als Ruine wieder entdeckt.
Ältere Funde weisen darauf hin, dass der Ort schon sehr lange bewohnt war, etwa seit 1000 v. Chr. Die Ruine Alt Tierstein ist heute ein attraktiver Ausflugsort, erreichbar zu Fuss ab dem Waldhaus in 10 Minuten. Das Waldhaus ist ab Restaurant Rössli beschildert.

Zusatzinformationen

Saison

Ganzjährig

Öffnungszeiten

frei zugänglich

ÖV-Haltestelle

Gipf-Oberfrick, Rösslibrücke Fahrplan SBB

Ruine Alt Tierstein

Perimuk sagt, bis bald im Jurapark