Schimelrych bis Chrottehalde

Schimelrych bis Chrottehalde - Kunst und Natur in Laufenburg

23. März bis 27. September 2024
Vernissage, Fr, 22. März 2024, 19 Uhr
Tag der offenen Tür, Sa, 23. März 2024, 11 bis 17 Uhr

➔ Zur Ausstellungs-Webseite ➔ Zum Instagram Profil

Die Ausstellung «Schimelrych bis Chrottehalde - Kunst und Natur in Laufenburg» ist eine Kooperation zwischen dem Jurapark Aargau und dem Rehmann-Museum Laufenburg. Sie findet sowohl im Museum als auch als Rundgang im Aussenraum statt und zeigt aktuelles und regionales Schweizer Kunstschaffen im Vergleich zu internationalen Tendenzen. Kunst und Landschaft stehen dabei in wechselseitigem Verhältnis zueinander: Im Rehmann-Museum werden Werke gezeigt, die die Beziehung zur Natur zum Thema haben, während es auf dem Rundgang durch die Stadt Laufenburg und die nähere Waldumgebung Kunstwerke zu entdecken gibt, die sich konkret den natürlichen Verhältnissen am jeweiligen Ort aussetzen und mit diesen interagieren.

Kunstschaffende

Auf dem Rundgang bis zur Chrottehalde gibt es 10 Werke von Agnes Barmettler, Dora Freiermuth, Isabelle Krieg und Marianne Engel, Landra (Sara Rodrigues und Rodrigo B. Camacho), Ursula Rutishauser, Lorenz Olivier Schmid, Stefan Strumbel, Riikka Tauriainen, Jan van Oordt, Hannah Weinberger.

Im Rehmann-Museum im Schimelrych finden sich zusätzliche 20 Werke u.a. von Charlatan, Fernando García-Dory, Patricia Johanson, Cameron Robbins, Gerda Steiner & Jörg Lenzlinger, Mili Weber und den anderen Kunstschaffenden vom Rundgang.

Angebote für Schulen

Bei der Schulführung Schimelrych bis Chrottehalde setzen sich die Schulkinder spielerisch mit den Kunstwerken auf dem Rundweg Chrottehalde auseinander. Das Gesehene und Gehörte regt alle Sinne an, sich mit der Landschaft auseinanderzusetzen. Am Ende des Rundgangs beim Schaffensplatz im Laufenburger Wald gibt es eine Einführung zur Gestaltung eigener Naturkunst und regt die Kinder an, selbst künstlerisch tätig zu sein. Die Kinder entwickeln eigene Landart-Objekte.

Schulstufe: 1.-6. Klasse

Anmeldung & weitere Infos

Veranstaltungen im Rahmen der Ausstellung

  • Beschreibung
  • Karte


Termine / Zeitraum

17.08.2024 15:00 - 19:00

Kontakt

Rehmann Museum
Schimelrych 12
5080 Laufenburg
Tel. +41 (0)62 874 42 70

www.rehmann-museum.ch

Vom Schimelrych bis zur Chrottehalde

Hören Sie rein in den spannenden Vortrag über die Laufenburger Flurnamen von Philippe Hofmann, Dieter Deiss und Rudolf Lüscher.

Die Laufenburger Flurnamen sind vielleicht nicht allen bekannt, da sie oft nur mündlich überliefert werden. Oft sind sie auch kaum in Karten festgehalten. Mit Philippe Hofmann, Historiker/Germanist aus Allschwil, beschäftigt sich ein ausgewiesener Kenner mit den verschiedenen Flurnamen, aber auch mit Dieter Deiss und Rudolf Lüscher als lokale Experten können Geschichten rund um die Namensgebung erzählt werden.

Zusatzinformationen

Barrierefrei: Die Exkursion ist für Sehbehinderte, Gehörlose und Gäste mit geistiger Beeinträchtigung (jeweils unter entsprechender Begleitung durch Betreuungspersonen) geeignet.
Die Exkursion ist rollstuhlgängig.
Es steht ein rollstuhlgängiges WC zur Verfügung.

Ortsdetails

Veranstaltungsort: Rehmann-Museum
Parkplätze: Das Museum verfügt über zwei Behindertenparkplätze. Es stehen öffentliche Parkplätze zur Verfügung im Parkplatz Burgmatt oder Parkhaus am Rhein. Wir bitten Sie um die Anreise mit dem öffentlichen Verkehr.

ÖV-Haltestelle

Laufenburg (AG)
Fahrplan SBB

Preis-Infos

Eintritt: 15.- CHF
Eintritt reduziert: 10.- CHF

Vom Schimelrych bis zur Chrottehalde