Zwischen Wasserflue und Frick

Daten: Bundesamt für Landestopografie (BA 5704002947)

 

Obstbaumlandschaft im Tafeljura

Gleich mehrere charakteristische Merkmale des Jurapark Aargau machen den Reiz dieser Region aus. Vielerorts prägen Obstbäume das Landschaftsbild. Im April sind die Blüten eine Augenweide, später im Jahr die Früchte ein Gaumenschmaus. Die Vielfalt an Kirschen- und anderen Obstprodukten, die die lokalen Obstbaubetriebe produzieren, reicht von den frischen Früchten über Dörrkirschen, Konfitüre, Kirsch, Kirschstängeli bis zu Kirschenbalsamico und Kirschensenf. Vom Tiersteinberg – Ausflugsziel von Wanderern und Bikern – bieten sich Weitblicke über Plateaus wie dasjenige bei Schupfart oder zu den Hügeln des Benkentals. Archäologische Funde beim Wittnauer Horn als herausragende Beispiele schweizerischer Ur- und Frühgeschichte sowie die Ruinen Alt Tierstein und Homberg lassen auf eine lange und bewegte Geschichte schliessen. Auf halber Strecke zwischen Frick und dem Passübergang beim Benkerjoch liegt Wölflinswil. Das Dorf ist eines von zahlreichen Jurapark-Dörfern mit einem Ortsbild von nationaler Bedeutung und eignet sich als Ausgangspunkt zum Eisenweg in Richtung Herznach, zum Perimukweg Richtung Strihen oder zum Zwei-Dörfer-Rundweg in Richtung Burgflue.

Downloads

Karte_Region2

  • Beschreibung
  • Karte


Saison

Ganzjährig

Kontakt

Partnerbetrieb des Parks
Gemeindeverwaltung Oberhof
Dorfstrasse 354
5062 Oberhof
Tel. +41 (0)62 867 60 40
Fax +41 (0)62 867 60 49

www.oberhof.ch

Wittelweiher

Die Wittelweiher bieten Lebensraum für die seltene Geburtshelferkröte. Sie wurden im Rah-men des Jurapark-Artenförderungsprojekts zum Beispiel mit einer Bachaue aufgewertet. Das Gebiet beherbergt verschiedene seltene Pflanzen- und Tierarten.

1976 hat Oberhof die Wittelweiher angelegt, die mit Regen- und Bachwasser gespeist werden. Inmitten einer Waldklus sind sie ein wertvolles Feuchtbiotop, das Geburtshelferkröten (Glögglifrösche), Gelbringfalter, Wasserläufer, Blindschleichen, Igel, Füchse und Rehe beherbergt.
Aufgrund des hohen Nährstoffeintrags litten die Weiher jedoch immer wieder unter Qualitätsverlust, wodurch sich auch die Bedingungen für die Geburtshelferkröte bzw. deren Laich verschlechterten. Daraus entstand die Projektidee, oberhalb der Weiher eine Bachaue einzurichten, wo das angrenzende Wiesland gelegentlich überschwemmt wird, was den Nährstoffeintrag verringert.
In der Nähe dieser idyllischen Naturperle gibt es einen Rastplatz mit Feuerstelle, jeweils an Maria Himmelfahrt findet bei schönem Wetter ein ökumenischer Gottesdienst statt.

Zusatzinformationen

Ort: Oberhof, südlich des Dorfes im Gebiet Asp beim Waldeingang

Saison

Ganzjährig

ÖV-Haltestelle

Oberhof, Adlerplatz Fahrplan SBB

Infrastruktur

Feuerstelle in der Nähe

  • Feuerstelle

Wittelweiher

Perimuk sagt, bis bald im Jurapark