Wegenstettertal

Daten: Bundesamt für Landestopografie (BA 5704002947)

 

Tal der Fledermäuse

Das Tal, das auch Möhlintal heisst, liegt im nordöstlichen Tafeljura. Es verläuft praktisch geradlinig von Südost nach Nordwest und wird umgeben von weiten tafelförmigen Hochflächen, in welche das Tal eingetieft ist. Es wird vom Möhlinbach durchflossen. Besondere Bedeutung für die Region hat unter anderem die Kirschproduktion. So ist es denn auch nicht verwunderlich, dass der Chriesiberg bei Zuzgen seinen Namen den Kirschbäumen verdankt, welche auf seinem Plateau stehen. Hochstamm-Obstgärten, die im Tal noch gepflegt werden, bieten einen wertvollen Lebensraum für viele Tierarten. Neben bestimmten Vogelarten gehören dazu auch Fledermäuse, die zwischen den Obstbäumen Insekten jagen. Neben einer Fledermauskolonie von «Grossen Mausohren» in Zuzgen befindet sich im «Flederhaus» in Wegenstetten eine von schweizweit nur drei Wochenstuben der höchst seltenen «Grossen Hufeisennase». Dank des relativ milden Klimas sowie der windgeschützten Lage eignet sich das Tal auch für den Rebbau. So werden auf der Südseite des Zeinigerberges Rebberge bewirtschaftet. Der Fricktaler Höhenweg, der in 4 Etappen von Rheinfelden bis Mettau führt, verläuft über den Chriesiberg und Looberg nach Wegenstetten und bietet prächtige Ausblicke über das gesamte Fricktal. Die katholische Pfarrkirche St. Michael in Wegenstetten ist ein Kulturgut von nationaler Bedeutung.

Downloads

Karte_Region1

  • Beschreibung
  • Karte


Saison

Ganzjährig

Kontakt

Partnerbetrieb des Parks
Tourismus Rheinfelden
Marktgasse 16
4310 Rheinfelden
Tel. +41 (0)61 835 52 00

www.tourismus-rheinfelden.ch/de/

Altstadt Rheinfelden

Die Zähringerstadt Rheinfelden lockt mit einer historischen Altstadt am Ufer des Rheins. Die Stadtmauer ist streckenweise noch samt Wehrgang und Türmen erhalten.

Am Ufer des Rheins zwischen dem Inseli und der Mündung des Magdenerbachs liegt die halbkreisförmige Altstadt Rheinfelden.
Die Marktgasse verläuft von der Brücke zum Storchennestturm. Der Rathausturm an dieser Hauptachse war vermutlich Teil der ersten Stadtbefestigung. Auf dem Zähringertisch im Innenhof sind die Wappen aller Zähringerstädte zu sehen, der Saal ist mit Porträts österreichischer Herrscher geschmückt. Der östliche und der südliche Teil der Stadtmauer sind noch erhalten, mitsamt Wehrgang und Türmen.
Die Gassen der Altstadt mit ihren pittoresken Winkeln versetzen einen in frühere Zeiten. Auch kulinarisch hat Rheinfelden vieles zu bieten: von der gemütlichen Altstadt-Bierwirtschaft über den Kulturkeller bis zum gepflegten Speiserestaurant. Der grösste Teil der Altstadt ist heute autofrei und macht das gemütliche Flanieren zum Genuss.

Zusatzinformationen

Buchbares Angebot: Diverse Stadtführungen via Rheinfelden Tourismus.

Saison

Ganzjährig

ÖV-Haltestelle

Rheinfelden Fahrplan SBB

Altstadt Rheinfelden

Perimuk sagt, bis bald im Jurapark