Veranstaltungen im und um den Jurapark Aargau

 

Exkursionen, Workshops und Anlässe zu Natur, Kultur und Genuss!

Hinweis: Veranstaltungen bis zum 19. April sind aufgrund der aktuellen Lage (Coronavirus) abgesagt.

Auch für Veranstaltungen danach bitten wir Sie, sich jeweils genau zu erkundigen, ob die gewählte Veranstaltung effektiv durchgeführt wird. Besten Dank!

  • Beschreibung
  • Anmeldung
  • Karte
Duftessenzen selbst destillieren & verarbeiten


Termine / Zeitraum

24.05.2020 09:00 - 16:00

Kontakt

Verein Naturwerkstatt Eriwis
Victor Condrau
Staufbergstr. 11A
5702 Niederlenz
Tel. +41 (0)62 892 11 77

www.naturwerkstatt.org

Duftessenzen selbst destillieren & verarbeiten

Vertiefungskurs 1

Für diesen Vertiefungskurs ist der Besuch des Basiskurses Voraussetzung. Im Fokus steht hier die Herstellung von eigenen Produkten. Als Einstieg auf einen Rundgang in der Naturoase Eriwis gehen und dabei einige Pflanzen sammeln und diese anschliessend im Kurshaus für die Destillation aufbereiten. Alle Teilnehmenden destillieren mit einer «Leonardo-Wasserdampf-Destille» ihr eigenes ätherisches Öl und Hydrolat. Mit diesen Essenzen wird ein Naturkosmetik-Produkt produziert, um dieses dann nach Hause zu nehmen.

Leitung: Victor Condrau, Aromatherapeut, Landschaftspädagoge, Verein Naturwerkstatt Eriwis

Zusatzinformationen

Mitnehmen: Haus- und Wanderschuhe, Frottiertuch, Kurzwanderung vorgesehen

Mittagsverpflegung selbst mitbringen, Grill vorhanden

Ortsdetails

Treffpunkt: Parkplatz Röstifarm oder Bushaltestlle «Baumschule» Schinznach Dorf

ÖV-Haltestelle

Schinznach Dorf, Baumschule Fahrplan SBB

Preis-Infos

Erwachsene CHF 195.- + Verbrauchsmaterial ca. CHF 30.-

Duftessenzen selbst destillieren & verarbeiten

Duftessenzen selbst destillieren & verarbeiten

Für dieses Angebot ist eine Anmeldung erforderlich.

Anmeldung bis 13.5.2020

Anmeldung bei

Verein Naturwerkstatt Eriwis
Victor Condrau
Staufbergstr. 11A
5702 Niederlenz
Tel. +41 (0)62 892 11 77

www.naturwerkstatt.org

Duftessenzen selbst destillieren & verarbeiten

Perimuk sagt, bis bald im Jurapark