Veranstaltungen im und um den Jurapark Aargau

 

Exkursionen, Workshops und Anlässe zu Natur, Kultur und Genuss!

Hinweis: Veranstaltungen bis zum 26. April sind aufgrund der aktuellen Lage (Coronavirus) abgesagt.

Auch für Veranstaltungen danach bitten wir Sie, sich jeweils genau zu erkundigen, ob die gewählte Veranstaltung effektiv durchgeführt wird. Besten Dank!

  • Beschreibung
  • Anmeldung
  • Karte
Rundgang am Schenkenberg mit Pro Natura Aargau


Termine / Zeitraum

15.05.2020 18:00 - 20:00

Kontakt

Pro Natura
Ursina El Sammra
5000 Aarau
Tel. 044 552 14 95

Rundgang am Schenkenberg mit Pro Natura Aargau

Rundgang zu den seltenen Tier- und Pflanzenarten im lichten Wald.

Der Burghügel unterhalb der Ruine Schenkenberg lockt mit einem schönen Flaumeichenwald, durchsetzt mit Felsköpfen und -bändern. An seinem Fuss fliesst ein Bächlein Richtung Dorf und wertvolle Magerwiesen erstrecken sich entlang der Südseite.
Um den lichten Wald zu erhalten, wird dieser im Sommer extensiv mit Geissen beweidet und auch Freiwillige, Schulklassen und Firmen arbeiten hier immer wieder aktiv mit. Im lichten Wald fühlen sich viele spezialisierte und zum Teil selten gewordene Tier- und Pflanzenarten wohl. Welche? Das zeigt dieser gemeinsame Rundgang auf. Abschliessend gemütliches Ausklingen der Exkursion bei der Feuerstelle. Wer mag, kann gerne etwas für auf den Grill mitbringen.

Leitung: Ursina El Sammra, Pro Natura Aargau

Zusatzinformationen

Termindetails

Findet nur bei trockenem Wetter statt. Weitere Informationen auf www.pronatura-aargau.ch > „Aktuell“

Ortsdetails

Treffpunkt: Bushaltestelle Thalheim, Unterdorf

ÖV-Haltestelle

Thalheim AG, Unterdorf Fahrplan SBB

Preis-Infos

Erwachsene 10.-, Kinder 5.- (Für Mitglieder freiwillig).

Rundgang am Schenkenberg mit Pro Natura Aargau

Rundgang am Schenkenberg mit Pro Natura Aargau

Für dieses Angebot ist eine Anmeldung erforderlich.

Anmeldung bis 12.5.2020

Anmeldung bei

Pro Natura
Ursina El Sammra
5000 Aarau
Tel. 044 552 14 95

Rundgang am Schenkenberg mit Pro Natura Aargau

Perimuk sagt, bis bald im Jurapark