Schenkenbergertal und Jurasüdfuss

Daten: Bundesamt für Landestopografie (BA 5704002947)

 

Historische Perlen im Kettenjura

Der Höhenzug des Kettenjuras nördlich der Aare bei Aarau bietet mit der Gisliflue und der Wasserflue prächtige Ausblicke in den Jurapark gegen Norden und eine überraschende Weitsicht über das Mittelland bis zum Alpenbogen. Die Passübergänge bei der Salhöhe, beim Benkerjoch sowie der Staffelegg sind ideale Ausgangspunkte, um diesen Hügelzug zu erkunden. Nördlich der Gisliflue liegt das idyllische Schenkenbergertal, das von der Staffelegg bis zur Aare bei Schinznach reicht. Im Tal befinden sich überdurchschnittlich viele Schlösser und Burgen, so zum Beispiel die Ruine Schenkenberg, das Schloss Kasteln und das Schloss Wildenstein, die nebst der reformierten Pfarrkirche von Schinznach Kulturgüter von nationaler Bedeutung sind. Mit Schinznach als Gemeinde mit der grössten Rebfläche im Kanton Aargau ist die Region ein bedeutendes Rebbaugebiet. Es lädt zum Wandern sowie zur Degustation der Weine ein, die den Rebbergen entlang der teils steilen Hänge des Tales entstammen. Südlich des Hügelzuges liegen die Jurapark-Gemeinden Küttigen, Biberstein und Auenstein, eingebettet zwischen Aare und Jurasüdfuss. Sowohl an den südexponierten Hängen mit seinen Föhrenwäldern als auch beim Auengebiet entlang der Aare bei Auenstein befinden sich besonders wertvolle Lebensräume für Pflanzen wie Orchideen respektive Tiere wie den Biber.

  • Beschreibung
  • Karte


Saison

Ganzjährig

Barrierefreiheit

Nicht rollstuhlgängigWC nicht rollstuhlgängigParkplatz nicht rollstuhlgängig
Mehr Infos

Kontakt

Schloss Biberstein
Dorfstrasse 99
5023 Biberstein
Tel. +41 (0)62 839 90 70

www.schlossbiberstein.ch

Biberstein: Schlossladen

Dieser kleine, aber feine Spezialitätenladen ist in der ehemaligen Schloss-Scheune direkt neben dem Schloss Biberstein untergebracht und beschäftigt unter Anderem Menschen, die auf einen geschützten Arbeitsbereich angewiesen sind.

Der feine Spezialitätenladen mit hauseigener Holzofen-Bäckerei ist in der ehemaligen Schloss-Scheune vom Schloss Biberstein untergebracht und bietet eine grosse Auswahl an köstlichen Produkten. Neben Brot- und Pâtisserie-Spezialitäten warten zahlreiche Kolonialwaren, Molkereiprodukte, frische Salate, Gemüse und Früchte sowie Fleischwaren aus regionaler Produktion darauf, verköstigt zu werden. Der Schlossladen bietet sich als Startpunkt für tolle Wanderungen an. Denn hier findet ein Wanderer alles, was zu einem herzhaften Proviant gehört. Das gemütliche Café im Schlossladen oder hinten auf dem Schlosshof lädt zu einer wohltuenden Pause ein. So kann bei einem heissen Cappuccino mit feinem Gebäck oder herzhaftem Sandwich die Aussicht genossen und neue Energie getankt werden.

Zertifizierte Produkte: Trockenfrüchte, Süssmost und diverse Essige

Zusatzinformationen

Die Stiftung Schloss Biberstein ist eine Wohn-, Arbeits- und Ausbildungsstätte für erwachsene Menschen mit geistiger oder mehrfacher Behinderung. In unterschiedlichen Werkstätten werden unter Betreuung Artikel wie Kerzen, Holzware, Wein, Karten oder Handgewobenes hergestellt. In der modernen Wäscherei werden Waschaufträge für ökologisch sauber gewaschene Wäsche entgegengenommen. Grosse Wäschestücke, professionelle Imprägnierung und das Waschen und Pflegen von Lederartikeln sind ihre Fachgebiete.

Saison

Ganzjährig

Öffnungszeiten

Die aktuellen Öffnungszeiten sind auf der Webseite des Schlossladens ersichtlich.

ÖV-Haltestelle

Biberstein, Dorf Fahrplan SBB

Infrastruktur

Ebenfalls im Sortiment: Holzofenbrot, Brote, Kleingebäck und Pâtisserie aus eigener Bäckerei, Kolonialwaren, Molkereiprodukte, frische Salate, Gemüse und Früchte sowie Fleischwaren aus regionaler Produktion, Wein aus eigenem Anbau, im Handwerk erzeugte Artikel aus den Werkstätten der Stiftung

Biberstein: Schlossladen

Perimuk sagt, bis bald im Jurapark