Projekte im und um den Jurapark Aargau (Beispiele)

Dass der moderne Holzbau gerade in den grossen Städten und Agglomerationen einen ungeahnten Aufschwung erleben würde, erstaunt nur auf den ersten Blick. Auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Wohnbaugenossenschaften und in ihrer Folge mehr und mehr kommerziell orientierte Immobilienentwickler haben die Vorteile des modernen Holzbaus als erste entdeckt. Dass jedoch der Holzbau im Kanton Aargau keine Tradition habe, ist ein oft gehörtes, aber ebenso falsches Argument. Dabei wird vor allem an die reine Holzbautradition in den Alpen verwiesen. Traditionell haben Menschen mit den lokal vorhandenen Mitteln gebaut. Im Aargau war dies die Kombination von Bruch- (Kalk-)stein und Holz. Das Hochstudhaus ist das typische Aargauer Bauernhaus und heute leider nur noch in wenigen Exemplaren vorhanden wie dem weitherum bekannten "Strohhaus Muhen". 

Mit einigen der zahlreichen gelungenen Um- und Neubauten im Jurapark Aargau möchten wir diesen eine Plattform geben und sie zur Inspiration und Nachahmung weiterempfehlen.

Melden Sie uns einfach, wenn Sie weitere Beispiele kennen, die es wert sind, hier aufgeführt zu werden:

Überbauung Titlisblick in Biberstein

Atelierhaus in Effingen

Waldhaus in Gipf-Oberfrick

Cheisacherturm in Gansingen

Renovation Bauernhaus in Oberhof

Umbau Bauernhaus in Oberhof

Perimuk sagt, bis bald im Jurapark