Im Herzen des Jurapark Aargau

Daten: Bundesamt für Landestopografie (BA 5704002947)

 

Natur- und Bodenschätze

Nicht umsonst wird der Jurapark Aargau die «grüne Schatzkammer» genannt. Ein Landschaftsjuwel von besonderer Bedeutung sind die lichten Föhrenwälder am Nätteberg/ Hessenberg zwischen Bözen und Effingen. Sie beheimaten eine Vielzahl seltener heimischer Orchideen- und wertvolle weitere geschützte Pflanzenarten. Nicht nur Föhren, sondern auch die Reben schätzen das milde Mikroklima im oberen Fricktal, weshalb der Weinbau im oberen Fricktal sehr verbreitet ist. Eine besondere Naturperle in der Region ist die berühmte mehrere hundert Jahre alte Linner Linde mit ihrem mächtigen Stammumfang von elf Metern. Das nahe gelegene Sagimülitäli ist ein weiteres kleines Juwel mit mehreren juraparktypischen Lebensräumen wie Gruben, Wäldern, Obstgärten und Wiesen. Neben wertvollen Fossilien bezieht sich die Bezeichnung ‚steinreich‘ im Fricktal vor allem auf den historischen Eisenerzabbau. Während es bereits seit mindestens 1207 an verschiedenen Orten Eisenerzgruben gab, prägte das Bergwerk Herznach die Geschichte zwischen 1937 und 1967 mit einem Eisenerzabbau von 1.6 Millionen Tonnen insgesamt. Das markante trichterförmige Bergwerksilo ist heute ein stilvolles B&B mit einzigartigem Ambiente. Der Kirchenbezirk in Herznach mit der Kath. Pfarrkirche St. Nikolaus ist ein Kulturgut von nationaler Bedeutung.

Downloads

Karte_Region4

  • Beschreibung
  • Karte


Saison

Ganzjährig

Kontakt

Partnerbetrieb des Parks
Büchli Weine
Peter und Sibylle Büchli-Keller
Rebsiedlung 196
5078 Effingen
Tel. 062 876 10 75

www.buechli-weine.ch

Effingen: Büchli Weine

Das Streben nach der perfekten Weinqualität, das Credo von Büchli Weine:
Unsere Vorstellung - unser Produkt

«Es ist grossartig mitzuerleben, wie die Aromen unserer sonnenverwöhnten Trauben durch die schonende Verarbeitung im Weinkeller unverfälscht in die Flasche gelangen.»

Das mitten im Effinger Rebberg gelegene Weingut Büchli setzt in erster Linie auf die traditionellen Rebsorten der Region – Pinot Noir und Riesling-Sylvaner. Sibylle und Peter Büchli, die das Gut in dritter Generation führen, keltern aber auch Weinspezialitäten aus den Traubensorten Zweigelt, Gamaret, Dornfelder, Cabernet Dorsa, Merlot und Sauvignon Blanc. Dass sich die aufwendige, naturnahe Pflege und
die strikte Ertragsregulierung der Reben auszahlen, zeigen verschiedenste nationale und internationale Auszeichnungen.

Zertifizierte Produkte:
Cuvée d'or

Erhältlich ab Weingut, im Onlineshop, in der Landi Gipf-Oberfrick und im Coop.

Zusatzinformationen

Weitere Produkte:
diverse weitere Weine und Spirituosen

Weitere Erlebnisse (auf Anfrage): Partyraum für Geschäftsessen, Hochzeiten, Vereinsausflüge und vieles mehr, bietet Platz für rund 70 Personen. Auf Wunsch mit Apéro oder Degustation im Weinkeller oder mit Führung durch den Rebberg und die Keltereigebäude.

Saison

Ganzjährig

Öffnungszeiten

Verkauf ab Weingut: Mo und Fr 13.30 - 18.30 Uhr, Sa 9 - 14 Uhr
Ansonsten auf telefonische Vereinbarung oder auf gut Glück.

ÖV-Haltestelle

Effingen, Dorf Fahrplan SBB

Infrastruktur

Weinkeller

  • WC

Effingen: Büchli Weine

Perimuk sagt, bis bald im Jurapark