Geologie

Der Parkperimeter wird im Norden aus dem Tafeljura und im Süden aus den letzten Ausläufern des Kettenjuras gebildet. Treten im Tafeljura typische Tafelflächen, schroffe Felskanten, Gehängeschutt und Risse auf, finden sich im Kettenjura vermehrt Überschiebungen, Sackungen, Rutschungen und Dolinen. Die Zusammenhänge zwischen Landschaft und Geologie können vielerorts im Jurapark Aargau unmittelbar erlebt werden.

In den Gesteinsschichten des Juras treten bemerkenswerte Versteinerungen aus der Zeit des Urmeers Tethys auf. Junge und alte Hobbygeologen haben an verschiedenen Stellen die Möglichkeit, mit Hammer und Meissel nach Ammoniten zu klopfen.

In den Sedimenten des untiefen Meerwassers finden sich auch eisenhaltige Schichten, die nirgends in der Schweiz so dick sind wie im Jurapark. Der Abbau von Eisenerz um die Dörfer Herznach und Wölflinswil hat eine lange Tradition und dementsprechend viele Stollen hinterlassen.

  • Beschreibung
  • Karte


Saison

Ganzjährig

Kontakt

Jurapark Aargau
Jurapark Aargau Geschäftsstelle
Linn 51
5225 Bözberg
Tel. 062 877 15 04

www.jurapark-aargau.ch

Wasserflue

Je nach Wetterlage kann man bei Nebel im Mittelland auf der Wasserflue trotzdem die Sonne und die Alpensicht geniessen.

Von der Aussichtsplattform der Wasserflue aus den Blick über das Mittelland, die Alpen, den Jura und den Schwarzwald schweifen lassen. Nach dem Aufstieg auf die Wasserflue eröffnet sich den Wanderern ein grossartiger Ausblick über das Mittelland, die Alpen, den Jura und den Schwarzwald (die Aussichtsplattform befindet sich ca. 400 Meter entlang des Grats vom Fernsehturm entfernt). Die Wasserflue stellt übrigens eine eigentliche Wetterschneide zwischen Mittelland und Fricktal dar: Im Mittelland herrscht während bis zu 80 Tagen im Jahr Hochnebel, im Fricktal scheint dagegen die Sonne. Je nach Wetterlage kann man bei Nebel im Mittelland auf der Wasserflue trotzdem die Sonne und die Alpensicht geniessen.
Ausgangspunkte für Wanderungen: Bänkerjoch, Saalhöhe, Staffelegg, Küttigen
Tipp Nicht nur der Blick in die Ferne lohnt sich: Im Sommer tummeln sich zahlreiche hübsch gemusterte Mauereidechsen auf den Felsen um den Aussichtspunkt.

Zusatzinformationen

Saison

Ganzjährig

ÖV-Haltestelle

z.B. Benkerjoch, Passhöhe, oder Küttigen, Fischbach Fahrplan SBB

Infrastruktur

  • Feuerstelle

Wasserflue

Wasserflue

Perimuk sagt, bis bald im Jurapark