Wandern

Fricktaler Höhenweg

Über 60 Kilometer zieht sich der Fricktaler Höhenweg, von der wunderschönen Altstadt Rheinfeldens über die Hochebenen des Tafeljura und den wilden Tiersteinberg, vorbei an Aussichtspunkten und orchideenreichen Föhrenwäldern, bis ins Mettauertal.

Wir empfehlen den Weg in fünf Etappen zu begehen.

 

Broschüre downloaden ➔

 

  • Beschreibung
  • Karte


Saison

Januar, Februar, März, April, Mai, Juni, Juli, August, September, Oktober, November, Dezember

Kontakt

Jurapark Aargau
Jurapark Aargau Geschäftsstelle
Linn 51
5225 Bözberg
Tel. 062 877 15 04

www.jurapark-aargau.ch

Fricktaler Höhenweg (3): Wegenstetten - Frick

Der Fricktaler Höhenweg - 60 gut ausgeschilderte Wanderkilometer die in jeder Jahreszeit verzaubern!

Entlang des Fricktaler Höhenwegs erleben Sie das Fricktal von seiner schönsten Seite. Wenn Kirschblüten blühen und Wiesen in gelb erstrahlen. Wenn in der Ferne ein Gewitter aufzieht und die Rast an der Grillstelle oder im Restaurant so gemütlich ist, dass man am liebsten immer verweilen möchte. Oder wenn im Herbst die farbigen Blätter den Waldweg bedecken und in winterklarer Luft die Höhen des Fricktals, des Schwarzwalds und des Baselbiets in Weiss in den Himmel ragen.

Zusatzinformationen

Saison

Januar, Februar, März, April, Mai, Juni, Juli, August, September, Oktober, November, Dezember

Routeninformationen

Routenlänge
11.50 km
Höhenmeter Aufstieg
267 m
Höhenmeter Abstieg
464 m
Zeitbedarf
3 Stunden 10 Minuten
Schwierigkeitsgrad Technik
Leicht
Schwierigkeitsgrad Kondition
Mittel

Anreise

Startort
Wegenstetten, alte Post
ÖV-Haltestelle
Wegenstetten, alte Post Fahrplan SBB
Zielort
Frick, Bahnhof
ÖV-Haltestelle
Bahnhof Frick Fahrplan SBB

Signalisation

Wegenstetten - Fazedelle - Ruine Alt Tierstein - Gipf-Oberfrick - Frick

Ab Wegenstetten führt der offizielle Wanderweg Richtung Flugplatz Schupfart. Danach beginnt der Aufstieg über das Fazadellerkreuz zum 749 m hohen Tiersteinberg, wo die herrliche Aussicht über die weiten Höhenzüge des Schwarzwaldes den Aufstieg vergessen lässt. Dem Spitzgraben aufwärts, folgt der landschaftlich reizvolle Chriesiberg (450 m). Richtung Flugplatz Schupfart (545 m) an der sanierten Burgruine Alt-Tierstein (630 m) vorbei über die Flur Chaltenbrunnen (578 m) nach Frick. Im Dorf Frick lässt sich der Tag hervorragend mit einem Zvieriplättli ausklingen. 

Materialmiete

Festes Schuhwerk, Regenjacke, Sonnenschutz, Getränke

Fricktaler Höhenweg (3): Wegenstetten - Frick