Feuer verbindet

Seit den Anfängen der Menschheit bildet das Feuer das Zentrum einer Gemeinschaft. Es wird gekocht, Geschichten erzählt und Lieder gesungen. Es ist der Ort, der schützt, wärmt und verbindet. Doch wie haben die Menschen Jahrtausende lang Feuer entzündet und gehütet? Welches Wissen über ihre Umgebung brauchten sie dazu? Waren sie zufrieden und glücklich mit ihrem Dasein?

Die Antwort auf diese Fragen finden die Kinder, indem sie in Kleingruppen auf einfache Weise Feuer machen. Wir erzählen eine motivierende Geschichte, singen Lieder für die Erde und begleiten die Kinder achtsam während ihren Entdeckungen.

Leitung: Sarah und Jürg Meier-Plattner

Schulstufe 1.& 2. Zyklus

Dauer: ½ Tag

Treffpunkt: Nach Absprache wählbar, nahe an Ihrem Schulhaus (im Jurapark Aargau)

Ausrüstung: Wetterfeste Kleidung, gute Schuhe

Methoden: Die Erfahrung und das Handeln der Kinder stehen im Vordergrund. Wir sehen uns als Mentoren, die Lernerfahrungen ermöglichen. Handelndes Lernen und Naturverbindung durch Coyote Teaching.

Zusatzinformationen: Wir laden ein zu einem Nachmittag, an dem das alte Wissen wiederbelebt wird und mehr Naturverbindung entstehen kann. Auf ganz natürliche Weise tauchen wir ein ins Draussen sein. Sinne werden wacher und die Aufmerksamkeit geschärft

Perimuk sagt, bis bald im Jurapark