Blauschwarze Holzbiene

Hallo, ich bin die Blauschwarze Holzbiene!

Auch wenn sie keinen Honig produzieren: Wildbienen sind für Menschen unersetzlich, denn sie bestäuben rund ⅔ der Kulturpflanzen. Im Jurapark Aargau sind rund 200 von insgesamt 620 in der Schweiz vorkommenden Wildbienenarten nachgewiesen. Ihre Eier legen sie in selbst gegrabene Nester im Boden, in morsches Totholz, Nischen von Trockenmauern oder in leere Schneckenhäuschen. Indem wir uns für naturnahe Gärten und Siedlungen einsetzen, fördern wir auch die Wildbienen.

Die Wildbiene ist eine Einzelgängerin. Da sie nicht wie die Honigbiene einen Staat verteidigen muss, ist sie ganz friedlich. Die grösste heimische Wildbienenart ist die Blauschwarze Holzbiene (Xylocopa violacea).

  • Die Blauschwarze Holzbiene hat einen blau-metallischen Glanz.
  • Mit einer Körperlänge von bis zu 28 Millimetern ist sie grösser als unsere Hummeln.
  • Sie saugt Nektar von Blütenpflanzen als «Treibstoff» zum Fliegen.
  • Als Nahrung für ihren Nachwuchs braucht sie Unmengen von Pollen.
  • Aufwertungen von Siedlungsrändern
  • Umsetzung von Massnahmen für naturnahe Siedlungen
  • Naturgartenführungen von Jurapark-Landschaftsführerin Rös Bienz
  • Perimuk-Abenteuer «Wildbienen»
  • Gestalten Sie Ihren Garten naturnah.
  • Schichten Sie morsches Holz oder bauen Sie Insektenhotels für die Eiablage.