Themenwege

Die unten stehenden Themenwege machen Sie mit zentralen Themen des Jurapark Aargau vertraut, während Sie Ausblicke geniessen und sich bewegen.

Erfahren Sie mehr über die Bedeutung des Eisenerzabbaus, der besonderen Geologie der Region, die packende Geschichte der Flösserei, die Spuren der Römer oder die Kirschbäume im Fricktal.

Unter den Links gelangen Sie zu weiteren Infos der Trägerschaften der jeweiligen Wege.

Flösserweg

Routenlänge: 20.00 km Zeitbedarf: >4h
  • Beschreibung
  • Karte
KontaktinformationenJurapark Aargau
Jurapark Aargau Geschäftsstelle
Linn 51
5225 Bözberg
062 877 15 04

www.jurapark-aargau.ch
DokumentePDFFlösserweg

Die Flösserei war im 19. Jahrhundert ein florierendes Geschäft. Geschickt geleiteten die Flösser ihr Holz die grossen Flüsse hinunter, so auch von Stilli via Aare und Rhein nach Laufenburg. Die Rückkehr erfolgte zu Fuss durch das malerische Mettauertal, wo sie im Gasthaus zum Bären in Hottwil Rast einlegten und sich bei einem kühlen Bier von ihren Strapazen erholen konnten.
Folgen Sie dem Weg der Flösser, erfahren Sie allerlei Wissenswertes über das in Vergessenheit geratene Gewerbe, geniessen Sie die Landschaft und gönnen Sie sich eine Pause im "Bären", dem Zeitzeugen, der heute noch so dasteht wie vor zweihundert Jahren und seit Kurzem auch wieder echtes Hottwiler Flösserbier ausschenkt.

Zusatzinformationen

Für die knapp 20 km lange Strecke werden zirka fünf Stunden reine Marschzeit benötigt. Die Begehung des Flösserweges kann in beliebiger Richtung und etappenweise erfolgen. Der Weg ist markiert und gut an den öffentlichen Verkehr angebunden. Die Infotafeln in Stilli und Rheinsulz sind identisch und eignen sich auch für kurze Spaziergänge. Der Weg ist grundsätzlich kinderwagentauglich. Eine steile Treppe in den Hottwiler Rebbergen kann umgangen werden.

Startort / Zielort

Startort
StartortLaufenburg
Zielort
ZielortStilli

Routeninformationen

Routeninformationen
Routenlänge20.00 km
Zeitbedarf>4h
Schwierigkeitsgrad TechnikLeicht
Schwierigkeitsgrad KonditionMittel

Infrastruktur

  • Feuerstelle

Zielgruppen

Erwachsene
Familien
Gruppen
Perimuk sagt, bis bald im Jurapark